Ziegelei Landquart

Ein Backstein kann sich
sehen lassen...

Unternehmen

Werte vereint mit modernen Ansprüchen.

Unsere Produkte gehören zum guten Ton

Zum guten Ton gehören heisst zeitgemäss sein, angesagt. In unserem Fall trifft das doppelt zu: Wir bieten perfekte Qualität für Produkte aus Ton − und das seit 1863. Damals gründete Josef Weibel-Walser, Sohn eines Thurgauer Zieglers, in Seewis-Pardisla eine Kalkbrennerei und Ziegelhütte. Nachdem vier Jahre später das Ofenhaus niedergebrannt war, übernahm er die damals an der Landquart betriebene Kohlenhütte.
Über die Jahre entwickelte sich so unsere heutige Produktionsstätte: 1878 Bau eines Hofmann’schen Ringofens, 1909 Neubau einer Trocknerei, 1928 Einführung von Elektrolokomotiven und Bau einer Geleiseanlage zum Lehmtransport, 1959 Bau des Tunnelofens als Ersatz für den Zickzack-Ofen und Bau einer automatischen Setzanlage.


1984 übernahm Hans Brauchli die Geschicke der ZILA und führte diese in technischer wie operativer Verantwortung in ihr jetziges Umfeld. Heute wird das unabhängige Produktions-, Verkaufs- und Vertriebsunternehmen von Ziegeleierzeugnissen und Handelswaren für den Bausektor von Andrea Martini geleitet. Die Ziegelei Landquart AG ist Teil der ALBIT Holding AG, einer reinen Familiengesellschaft mit Sitz in Berg TG.

1 Lagerhalle23 Lasti1Dsc 3546 Copy

Bewährtes Erhalten - Die Zukunft im Auge

Wir sind stolz auf unsere Backsteinwerke. Vieles wurde im Laufe der Jahre modifiziert und stetig wachsenden Bedürfnissen angepasst. Laufend werden gezielt Investitionen getätigt, um die Qualität weiter zu verbessern und die Produktionskosten zu optimieren. Strenge Kontrollen in allen Phasen der Produktion überwachen die Prozesse. Aus einem traditionellen Produktionsbetrieb des 19. Jahrhunderts ist bis zum heutigen Datum ein modernes Unternehmen herangewachsen, dessen Produkte sich an höchsten Qualitätsansprüchen orientieren − und im Markt gefragt sind. 

Geblieben ist die Verbundenheit zum Produktionsstandort, zu Rohstoff und Produkten. So wird das Rohmaterial auch heute noch aus der nahe gelegenen Lehmgrube gewonnen. Die Produktionsanlagen sind universell einsetzbar, was die Fabrikation sämtlicher Tonprodukte ermöglicht. Verbundenheit besteht auch zur Belegschaft. So setzen wir uns dafür ein, dass die einsatzfreudigen, langjährigen und treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in Zukunft auf einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz zählen können.